Tag 149 – sich offenbaren

Liebe Welt, gestern habe ich das erste Mal einem mir fremden Menschen gegenüber laut ausgesprochen, dass ich ein Alkoholproblem habe und seit Monaten abstinent bin. Ich war in einer Suchtberatungsstelle der Caritas. Da kann man leider nicht einfach spontan hingehen, klingeln und mit einem Berater vor Ort reden, wenn es gerade rappelt im Kopf. Ich …

Tag 149 – sich offenbaren weiterlesen

Tag 143 – Ziele setzen

Guten Morgen, liebe Welt, ich habe ein neues Ziel. Eine Herausforderung. Gestern gefunden, länger drüber nachgedacht, gegoogelt, informiert und dann gebucht. (Heute morgen nach dem Aufwachen allerdings an meinem Größenwahn gezweifelt und festgstellt, dass ich nichts von meinem Extrem-Sein verloren habe.) Ich bin angemeldet für den LittleMammut-Lauf Ruhr am Ostersamstag. In der harmlosen Version: Hunderte …

Tag 143 – Ziele setzen weiterlesen

Tag 108 – Schallmauern durchbrechen

Guten Morgen Welt, yeah, ich bin seit vorgestern in der Verlängerung. Nach meinem ersten ernshaften, weil bewussten Versuch voriges Jahr, auf Alkohol zu verzichten, war ich nach 105 Tage gescheitert. Rückfällig geworden mit einem Glas Wein, damit wieder in die Trinkspirale gerutscht und habe in der Folgezeit sukzessive den Konsum gesteigert bis zur täglichen (mindestens) …

Tag 108 – Schallmauern durchbrechen weiterlesen

Tag 98 – Neues Jahr

Guten Morgen Welt, der erste Arbeitstag im neuen Jahr. Weihnachten und Silvester liegen hinter mir und ich habe mir fest vorgenommen, das nächste Mal nicht mehr in dieser Form (Selbststress, Harmoniezwang usw.) für mich zuzulassen. Ich möchte am Liebsten wegfahren vom 23. Dezember bis nach Neujahr und zwar ans Meer. Ostsee, Nordsee, irgendwas. Oder in …

Tag 98 – Neues Jahr weiterlesen

Silvesterwünsche

Liebe Welt, letzter Eintrag in diesem Jahr. Wow. Kürzlich sagte jemand "Je älter man wird, um so schneller verfliegt die Zeit." Vermutlich hat er Recht. ;o) Nun habe ich doch ein paar Neujahresvorhaben für 2020 auf einen Zettel geschrieben. Alles überschaubar. Ich möchte das Sportabzeichen ablegen, vielleicht noch mal einen Halbmarathon unter besseren Voraussetzungen laufen, …

Silvesterwünsche weiterlesen

Tag 90 – zwischen den Jahren

Liebe Welt, kürzlich las ich einen für mich sehr passenden Spruch, der meine aktuelle Stimmung sehr gut umschreibt: "Diese komische Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, in der du weder weißt, welcher Tag ist, noch wer du bist, noch was du mit deinem Leben anfangen sollst." Seit drei Monaten bin ich nüchtern und könnte mich engagiert …

Tag 90 – zwischen den Jahren weiterlesen

Tag 78 – genervte Zeiten

Liebe Welt, heute geht es mir gar nicht gut. Ich bin quasi mit einer Panikattacke aufgewacht und hatte sofort tausende Gedanken im Kopf: Wie soll ich den ganzen Weihnachtsvorbereitungskram bewältigen? Wann? In sechs Tagen reist meine Familie an, tags darauf beginnt Weihnachten und ich habe weder alle Geschenke beisammen geschweige denn geputzt noch irgendetwas eingekauft …

Tag 78 – genervte Zeiten weiterlesen

Tag 77 – subtile Versuchungen

Liebe Welt, ich bin noch da und ich bin noch auf dem "sober way". (Es ist eine seltsame Angewohnheit in dieser - ich komme noch drauf zurück - Facebook-Selbsthilfegruppe, nie von "nüchtern" zu schreiben, sondern von z. Bsp. sober Freunden. Stolpere ich beim Lesen immer mal wieder drüber und wundere mich: Wieso schreiben die Leute …

Tag 77 – subtile Versuchungen weiterlesen

Acht Wochen – Dinge geregelt kriegen

Guten Morgen, liebe Welt, nur noch sporadisch und nicht mehr so häufig hier zu schreiben ist erstmal ein gutes Zeichen. Der Alkohol nimmt nicht mehr mein tägliches Denken ein. Also nicht vordergründig. Ich staune trotzdem: Dieses Mal fühlt sich das Aufhören so anders an. So richtig und irgendwie einfacher und selbstverständlicher. Und bewusster. Zu denken …

Acht Wochen – Dinge geregelt kriegen weiterlesen

Tag 50 – Klippen umsegeln

Guten Morgen, liebe Welt, schwupps, wieder eine Woche (Jetzt sieben!) trocken vorbeigezogen und ein paar gefährliche Klippen umsegelt ohne rückfällig zu werden. Es funktionierte recht gut, ich hatte keinen Suchtdruck, nur mal etwas Bedauern verspürt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich auf die Situationen mental vorbereitet war: am vergangenen Freitag waren wir Kolleginnen alle …

Tag 50 – Klippen umsegeln weiterlesen

Tag 45 – Krisen aushalten

Guten Morgen, liebe Welt, aktuell lese ich verschiedene Bücher zum Thema "Mein Weg zur Abstinenz". Vor allem Frauen (und ein Mann) erzählen über ihren Prozess, ohne Alkohol zu leben, über ihre Gründe, ihre Vergangenheit und über ihr nun neues trockenes Leben. Es schwingt viel Euphorie mit. Vom lethargischen Alkoholiker zum agilen, lebensfrohen Menschen. Daran halte …

Tag 45 – Krisen aushalten weiterlesen

Tag 35 – Novembertrübsal

Liebe Welt, Clare Pooley beschreibt in ihrem Buch ihre ersten trockenen Tage als "rosa Wolke", getragen von Euphorie über das neue Lebensgefühl. Später lauerten die Tücken der postakuten Entzugssymptome (PAWS) auf sie wie auf andere auch und drohten mit Rückfall... Gestern habe ich das Buch von Sarah Hepola "Blackout" gelesen und war erschüttert. Sie hat …

Tag 35 – Novembertrübsal weiterlesen

Tag 33 – Verbündete

Liebe Welt, es heißt, dass man sich Mitwisser suchen soll, wenn man sich eine schwierig erscheinende Aufgabe vorgenommen hat. Mit dem Rauchen aufhören, einen (halben) Marathon rennen, einige Kilos abnehmen, für eine lange Zeit auf Zucker (oder was immer) verzichten zu wollen. Den Plan einfach laut verkünden bzw. so vielen Leuten wie möglich davon erzählen. …

Tag 33 – Verbündete weiterlesen

Tag 32 (1 Monat + 1) – Rettungsinseln

Guten Morgen Welt, 6 Uhr morges an einem Feiertag. Statt auszuschlafen, hocke ich an der Tastatur. Total bescheuert. Aber ich fühle mich auch ein bisschen getrieben: den Kopf voller Gedanken, alles muss raus. Freischreiben. Dann schlafe ich halt mittags noch mal. Der zweite Monat ohne Alkohol hat begonnen, unglaublich. Es funktioniert, ja, aber es strengt …

Tag 32 (1 Monat + 1) – Rettungsinseln weiterlesen

Tag 31 – Der Teufel hat den Schnaps gemacht

Guten Morgen ihr alle, ich weiß noch nicht, ob ich das positiv erleuchtend oder ungesund ermüdend finden soll: morgens um 4.30 Uhr wach zu werden und sogar aufzustehen, um gleich darauf mit einem ersten heißen riesigen Kaffeepott am Laptop zu sitzen, um hier zu schreiben. Draußen: unter Null. Hier in der Küche: gemütlich warm, Heizung …

Tag 31 – Der Teufel hat den Schnaps gemacht weiterlesen

Tag 28 – vier Wochen

Ihr Lieben da draußen, und führe mich nicht in Versuchung... schon gar nicht, wenn ich besonders anfällig bin... Meine unerwartete Konfrontation mit dem Dämon in Form einer geschenkten Flasche Wein ist drei Tage her. Ich habe es geschafft, nicht zu trinken. Weder die geschenkte Flasche geöffnet und in mich hineingeschüttet noch etwas anderes an Alkohol. …

Tag 28 – vier Wochen weiterlesen

Tag 26 – Nur ein Schritt

Liebe Welt, in mir wütet das Chaos: die Tiger sind los und rasen als gedankliches Tabularasa durch meinen Kopf, lassen das Herz rasen, den Bauch schmerzen, die Muskeln lähmen. Ich bin unruhig, nervös und kann mich nur schwer auf das Schreiben hier konzentrieren. Möchte alles Mögliche aufschreiben, doch die Satzfestzen in mir lassen sich nicht …

Tag 26 – Nur ein Schritt weiterlesen

Tag 24 – die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte

Liebe Welt, es wird milder und gestern war ich das erste Mal seit Reisebeginn mit der Situation konfrontiert, die wir alle auf dem Weg der Abstinenz schon einmal erlebt haben: Ich war zu einem gemeinsamen Kochabend mit anschließendem Essen eingeladen, kannte Gastgeber und Gäste nur flüchtig und hatte im Vorfeld gefragt, was ich mitbringen dürfte. …

Tag 24 – die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte weiterlesen

Tag 23 – Wer ich sein möchte

Liebe Welt, ich wollte nie eine Prinzessin sein, lieber Motorradbraut - cool und furchtlos. Auf jeden Fall eine Rebellin, denn genau das war ich als Kind und Jugendliche nie. Ich war nur nett, empathisch und angepasst. Mit 16 habe ich mal ein bisschen den Aufstand geprobt und provokant mit dem Rauchen und Trinken angefangen, um …

Tag 23 – Wer ich sein möchte weiterlesen